Ausschreibungen


Call for artists

Veröffentlicht hier am 07.09.2021

Wir suchen noch Künstler und Künstlerinnen die bei der FREI LUFT GALERIE 2 mitmachen wollen.
Kunst in jedweder Technik im ganzen Stadtgebiet Fürth ist möglich!

Die Auschreibung endet am 15.09.2021

Bedingungen:

– Du kümmerst dich selbst um deine Arbeit und die Erlaubnis der Grundstücksbesitzers.

– Dein Werk muss mind. 3 Monate halten (Ausgenommen Aktionskunst zur Vernissage).

– Wir unterstützen dich im Kontakt mit allen öffentlichen Stellen.

– Dein Werk wird auf SENF.xyz und im Rahmen einer Vernissage am 7.11. präsentiert.

– Für kleinere Arbeiten steht ein Budget von 600 Euro und für größere 1000 Euro zu Verfügung.

– Bei der Sponsorensuche für Großprojekte geben wir dir die nötige Rückendeckung.

Schickt eure Ideen bis zum 15.09.21 an: freiluftgalerie@senf.xyz

Wir treffen uns regelmäßig mit allen Beteiligten und reden über die Fortschritte bei den einzelnen Projekten.
Am 16.9. um 20 Uhr ist unser nächstes Treffen. Dort könnt ihr eure Arbeiten kurz (5 Minuten) vorstellen.

Die Freiluft Galerie ist ein Gemeinschaftsprojekt des Kulturring C mit senf.xyz in Kooperation mit dem Kulturamt der Stadt Fürth.


Kunstwettbewerb ErinnerungsRÄUME, Hersbruck 2021/22

Veranstalter: Dokumentationsstätte KZ Hersbruck e.V. in Zusammenarbeit mit der Stadt Hersbruck und dem Landkreis Nürnberg

Veröffentlicht hier am 09.07.2021

Liebe Künstler:innen und Kulturschaffende aus dem Landkreis Hersbruck und Nürnberger Land, in Zusammenarbeit mit der Stadt Hersbruck und dem Landkreis Nürnberger Land veranstaltet der Verein Dokumentationsstätte KZ Hersbruck e.V. als Projektträger einen Kunstwettbewerb, bei dem es um Erinnerungskultur und daraus folgend um Impulse für unsere demokratische Zukunft gehen soll. Im Mittelpunkt stehen fünf Leidens- und Verbrechensorte im Raum Hersbruck.
Im Rahmen des Projektes wünschen wir uns sehr die Einbeziehung der regionalen Kunst- und Kulturschaffenden (Einzelpersonen sowie Gruppen). Wir würden uns freuen, wenn wir Interesse am Wettbewerb bei Ihnen wecken könnten. Jegliche Form künstlerischen Ausdrucks der sich zeitgemäß mit dem Thema Erinnerungskultur auseinander setzen möchte sowie unterschiedliche Kunstgattungen (Bildende Kunst, Musik, Literatur, Film, Tanz, Theater, Performance, digitale Kunstformen…) sind willkommen. Wir hoffen auf rege Beteiligung von Bürger:innen und künstlerisch Tätigen aus der Region. Vielleicht haben Sie einen Impuls, eine Idee, die sich mit dem Leiden tausender Menschen aus vielen europäischen Nationen beschäftigt und im Zusammenhang damit auch positive Ausblicke sehen und gestalten wollen. Es dürfen Ideen für temporäre sowie nachhaltige und bleibende Installationen und Kunstwerke eingerichtet werden. Wir denken dabei auch an die Zusammenarbeit und den Austausch mit Bürgern, Historikern, Zeitzeugen und anderen Organisationen vor Ort.

Alle relevanten Infos zu dieser Auslobung findet Ihr hier unten als PDF zum download:
Info Flyer Wettbewerbsinformationen
Bewerbungsbogen für Künstler

Wettbewerbskoordination
Kunstwettbewerb ErinnerungsRÄUME
Hersbruck,2021/22
Anja Schoeller
c/o
Dokumentationsstätte KZ Hersbruck e.V.
Mauerweg 17
D-91217 Hersbruck

Bei Fragen: Mo – Fr von 10 – 12 Uhr
Telefon: 0911 – 979 0 273

www.erinnerungsraeume-hersbruck.de


kultur.lokal.fürth

Ausschreibung der Stadt Fürth

Veröffentlicht hier am 21.04.2021

Die Stadt Fürth sucht Künstler:innen, die ab dem Zeitpunkt der Wiederöffnung des Einzelhandels mit zweiwöchigen Kurzprojekten innerstädtische Ladenlokale bespielen.

Künstlerisches Format
Im Rahmen des kultur.lokal.fürth sollen Leerstände in ungenutzten Ladenlokalen der Fürther Innenstadt zu Orten künstlerischer Intervention und Partizipation werden. Im zweiwöchent- lichen Rhythmus werden sonst anderweitig genutzte Orte von wechselnden Künstler:innen bespielt und damit künstlerischen Zwecken und Zielsetzungen zugänglich gemacht.
Gewünscht ist die durchgängige Sichtbarkeit des künstlerischen Projekts über den Zeitraum der Teilnahme (zwei Wochen mindestens jeweils Montag bis Samstag 14-18 Uhr) sowie die Begehbarkeit des Lokals für das Publikum. Abgesehen hiervon werden der Art der Präsentation keine Bedingungen gestellt: ob Ausstellungen mit Objekt- oder Katalogverkauf, offene Ateliers, Konzerte, Proben, Lesungen, Theater, Tanz oder sonstiges – alles ist möglich.
Das Format besteht vorerst bis Ende 2021. Pro Projekt wird eine Vergütung in Höhe von 500 Euro (zuzüglich Mehrwertsteuer) gezahlt. Erstattung von Materialkosten nach Absprache.

Ausführliche Informationen (Konzept, Bewerbung, Kontakt) zu dieser Ausschreibung findet Ihr in dieser PDF Datei.

Ein Projekt der Stadt Fürth
Kulturamt Königsplatz 2 – 90762 Fürth
Wirtschaftsreferat Königsplatz 1 – 90762 Fürth
Ansprechpartner und Betreuer der Aktion: Patrick Wolfmar und Gerti Köhn